Am 4.5.2016 um 22.45 Uhr zeigte das ZDF in einer Dokumentation in der Zoom-Reihe, wie es in Deutschland - einst Vorreiter der Energiewende - heute um den Ausbau der Erneuerbaren Energien bestellt ist.

Mit der Novelle des EEG droht das Zerschlagen des bürgerlichen Engagements beim Ausbau der Erneuerbaren Energien. In dem eindringlichen Beitrag berichten Betroffene, wie Ihnen zunehmend die Möglichkeiten genommen werden, in eigene oder genossenschaftliche Erneuerbare Energien zu investieren - als Folge einer EEG-Gesetzesentwicklung der großen Koalition. Menschen, die vom RWE-Braunkohletagebau betroffen sind, kommen ebenso zu Wort wie Anwohner der geplanten Stromtrassen, aber auch renommierte Wissenschafter und Poltiker.

Eine halbe Stunde mit tiefen Einblicken in die deutsche Energiewendepolitik, die nach den so hoffnungsvollen Beschlüssen von Paris die ungeschminkte, traurige Realität vor Augen führt:

www.zdf.de/zdfzoom/zdfzoom-sonne-wind-und-wut-43199288.html#

Deutschland war großes Vorbild auf dem Weg zur Energiewende. Das gilt für viele Bereiche längst nicht mehr. Die Investitionen in die Erneuerbaren Energien sind in der EU und Deutschland massiv eingebrochen.

Wer verstehen will, warum es den Erneuerbaren Energien in der EU und Deutschland so schlecht geht, sollte den Film "Die große Stromlüge" anschauen.

ist am Montag, 11. Juli 2016 um 19.00 Uhr in der Taverna Octapus

mit Berichten von laufenden Projekten, Planung unserer Veranstaltungen in den kommenden Monaten und Diskussion neuer Schwerpunkte.

Alle an der Energiewende Interessierten sind herzlich eingeladen!

Der Klimawandel stellt uns vor große Herausforderungen. Wir alle müssen Verantwortung übernehmen und handeln, um den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich und nachhaltig zu reduzieren. Große Potenziale liegen im privaten Bereich, insbesondere bei der Haus- und Heiztechnik.

Was kann ich konkret tun? Wo fange ich an, wo liegen besondere Schwierigkeiten? Um Antworten auf diese Fragen zu geben, Hemmschwellen zu überwinden, zu inspirieren und zu motivieren hat der Arbeitskreis Energie seine Aktion "Wir öffnen unsere Türen für die Energiewende" ins Leben gerufen.

Der Arbeitskreis Energie Oberpframmern lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus der Region zu einem Besichtigungstag ein:

Informieren Sie sich aus erster Hand über klimafreundliche Energie- und Wärmequellen sowie Einsparmöglichkeiten.
Neun Pframmerner Hausbesitzer zeigen Lösungen zu insgesamt 15 Themen, berichten über ihre Erfahrungen und beantworten Ihre Fragen.

Planen Sie individuell Ihren Rundgang − alle Themen und Häuser finden Sie hier.

Oder nehmen Sie an einer geführten Tour teil:

  • Bürgermeisterführung mit Andreas Lutz - Start um 11 Uhr
    Plusenergiehaus - Altbausanierung - PV mit Speicher

  • Technikerführung mit Martin Schreiner - Start um 14 Uhr
    Holzpelletofen mit Solarthermie - BHKW/wasserführender Kaminofen/Solarthermie - PV

Treffpunkt für die Führung ist jeweils am Maibaum.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich − kommen Sie einfach vorbei zum Schauen, Fragen und Informieren!

An jedem teilnehmenden Haus werden auf einer Übersichtstafel die gezeigten Themenfelder erklärt.

Einladungsflyer zum Herunterladen

Der Termin für unser nächstes Arbeitskreistreffen steht immer auf unserer Homepage unter der Rubrik „Termine“.
Alle an der Energiewende Interessierten sind herzlich eingeladen!


Wiederholung der Veranstaltung

„Wir öffnen unsere Türen für die Energiewende“

am Samstag, 25. Juni 2016, 10 bis 15 Uhr.

Ein Besichtigungstag mit 12 Themen an 10 Standorten in Oberpframmern


Sie möchten immer aktuell informiert werden?

Dann abonnieren Sie mit wenigen Klicks unseren Newsletter!