Einladung zum Fachgespräch Energiewende

am 11. Februar 2019 von 19 bis 21 Uhr

im Stüberl der Mehrzweckhalle Oberpframmern, Soiherweg

 

 

Bauen mit Holz hat in Bayern eine lange Tradition. Der nachwachsende und nachhaltige Baustoff Holz ist eine – wieder entdeckte – gute Lösung für alle Bauaufgaben in Zeiten von Ressourcenknappheit und Klimawandel. Im Wald wächst mehr Holz nach als genutzt wird. Werden Wälder nachhaltig bewirtschaftet und ihr Holz als Werk- und Baustoff genutzt, tragen sie doppelt zum Klimaschutz bei.

Holzbauten haben den Vorteil, dass sie sehr rasch und mit geringer Lärmbelastung aufgestellt werden können, dass sie ein angenehmes Wohnklima bieten und auch in Sachen Brandschutz mindestens so sicher wie alle anderen Bauten sind.

Johann Peteratzinger, Diplom-Ingenieur (FH) Holztechnik und Produktionsleiter bei Holzbau Huber & Sohn, zeigt in seinem Vortrag anhand konkreter Bauprojekte die vielfältigen Möglichkeiten und Vorteile auf. Allen Beispielen gemeinsam ist die hohe ökologische Bedeutung in Zeiten der Klimaerwärmung. Freuen Sie sich auf einen spannenden Vortrag und Zeit für Diskussion.
 
Der Eintritt ist frei.
 
Eine Veranstaltung der Energieagentur Ebersberg-München, des Klimaschutzmanagers des Landkreises und des Katholischen Kreisbildungswerks Ebersberg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Energie Oberpframmern